Newsletter vom 15. März 2017

Die aktuelle Lage

Die Kurse an wichtigen Aktienmärkten haben sich in den letzten Tagen vor dem heutigen FED-Zinsentscheid mehrheitlich seitwärts entwickelt.

Der starke US-Arbeitsmarktbericht vom vergangenen Freitag dürfte der FED grünes Licht geben für eine erneute Leitzinserhöhung.

In Grossbritannien haben beide Parlamentskammern der Brexit-Vorlage zugestimmt. Premierministerin Theresa May dürfte wohl noch im März das Austrittsschreiben an Brüssel schicken.

Die schottische Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon kündigte Anfang Woche ein neues Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands von Grossbritannien an.

Chinas Industrieproduktion legte in den ersten zwei Monaten des laufenden Jahres um 6.3 Prozent zu gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Sie hat die Erwartungen der Experten leicht übertroffen.

Ein Fass der Erdölsorte Brent kostet aktuell rund 51.50 US-Dollar und damit rund 10 Prozent weniger als Anfang März. Grund ist unter anderem eine Ausweitung der Fördermenge Saudi-Arabiens.

Die Inflation in der Schweiz betrug im Februar 0.6 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahr und lag damit so hoch wie seit Juni 2011 nicht mehr.

Rohstoffaktien haben Potenzial

Die Investitionen der Unternehmen aus den Sektoren Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe sowie Energie liegen auf Mehrjahrestiefs, die Margen sind gestiegen.

Investitionen und Gewinnmargen

Investitionen und Gewinnmargen
Die Investitionen der Unternehmen aus den Sektoren Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe sowie Energie liegen auf Mehrjahrestiefs, die Margen sind gestiegen.
Quellen: MSCI Indices, Bloomberg
Die sich belebende globale Konjunktur erhöht die Nachfrage nach Industriemetallen. Die Produzenten dürften von steigenden Margen profitieren.

Die Unternehmen aus den Sektoren Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe sowie Energie haben ihre Investitionen in den letzten Jahren wegen des schwachen globalen Wachstums stark reduziert.

Die Sparanstrengungen wirken sich seit kurzem positiv auf die Gewinnmargen aus.

Im heute zyklischeren Umfeld herrscht wegen der Reduktion der Förderkapazität vor allem im Bereich Industriemetalle ein Nachfrageüberschuss.

Die Preise für Industriemetalle dürften wegen der verbesserten Wirtschaftslage und der geplanten Infrastrukturprojekte nicht mehr weiter fallen.

Zu den Risiken von Rohstoffaktien zählen in erster Linie ein weiterer kräftiger Anstieg des US-Dollars und ein Abkühlen der globalen Wirtschaftsleistung. Beide Faktoren würde die Nachfrage nach Industriemetallen senken und auf die Preise drücken.

Ausblick

Heute stehen zwei wichtige Ereignisse an mit Potenzial die Märkte zu bewegen: Die Zinssitzung der US-Notenbank und die Wahlen in den Niederlanden.

Alles andere als ein weiterer Zinsschritt in den USA wäre eine grosse Überraschung. Die Marktteilnehmer werden die Stellungnahme der Notenbank aufmerksam nach Hinweisen auf die künftige Zinspolitik durchleuchten.

Bei den Parlamentswahlen in den Niederlanden interessiert vor allem das Abschneiden der Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders. Gemäss jüngsten Umfragen steht seine Partei bei rund 14 Prozent der Stimmen.

Der IWF hält in seinem jüngsten Bericht zur Lage der globalen Konjunktur fest, dass sich der Wachstumsausblick verbessert habe. Er weist aber auch darauf hin, dass sich die Lage vor allem aufgrund von politischen Risiken schnell ändern könne.

Seite empfehlen



Kopieren Sie den Link [ctrl + c] und fügen Sie ihn in ein E-Mail ein [ctrl + v]. Aus Sicherheitsgründen ist kein Versand von E-Mails direkt vom VZ Finanzportal möglich.
Regelbasiert Geld anlegen
Regelbasiert Geld anlegen
Video abspielen
Das VZ in den sozialen Medien
Social MediaFolgen Sie uns auf Facebook oder Twitter und verpassen Sie keine Informationen.
Kontakt
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern:

+41 58 411 88 88 (8 bis 18 Uhr) contact@vzdepotbank.ch

 Erklärungen zu den einzelnen Screenshots finden Sie jeweils in diesem Feld

Um Ihnen einen Anlagevorschlag machen zu können, benötigen wir von Ihnen einige Informationen zu Ihrer Erfahrung mit Geldanlagen und zu Ihrem Anlagehorizont. Wir stellen Ihnen zehn einfache Fragen, die Sie bequem per Mausklick beantworten können. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert lediglich ein paar Minuten.

Nach Beantwortung der Fragen machen wir Ihnen einen Anlagevorschlag mit einem Aktienanteil zwischen 0 und 45 Prozent. Ihre Investitionen werden je nach Anlagevorschlag auf maximal sechs Anlageklassen. Gleichzeitig nennen wir Ihnen jene ETF, die sich aktuell für Investitionen in diese Anlageklassen empfehlen.

Sollten Sie mit unserem Anlagevorschlag nicht einverstanden sein, weil Sie beispielsweise einen niedrigeren oder einen höheren Aktienanteil wünschen, können Sie ihn ganz einfach übersteuern. Sie können auch die vorgeschlagenen ETF ersetzen. 

Nachdem Sie unseren Anlagevorschlag angenommen oder übersteuert haben, können Sie ihn nochmals in Ruhe prüfen. Wir stellen Ihnen dazu Informationen zur Risiko- und Renditeerwartung der gewählten Anlagestrategie zur Verfügung. 

Eine grafische Darstellung zeigt Ihnen auf, innerhalb welcher Bandbreiten sich Ihre Investition entwickeln könnte. Auch spätere Bezüge und Einzahlungen lassen sich simulieren.  

Als Kunde können Sie sich jederzeit in Ihr Depot einloggen. Die Depotübersicht gewährt Ihnen eine tagesaktuelle Übersicht über Ihre Positionen und den aktuellen Stand Ihres Vermögens. In den Lasche "Rendite" finden Sie detaillierte Angaben zu Ihrer Nettorendite. Transaktionen lassen sich einfach und bequem direkt aus der Depotübersicht auslösen.

Die Seite "Anlagestrategie" informiert über die Aufteilung Ihrer Investitionen gemäss Anlagestrategie sowie über aktuelle Abweichungen von der Anlagestrategie. Das System führt Ihre Anlagen bei zu starker Abweichung regelmässig und kostenlos auf die Anlagestrategie zurück. Dieses sogenannte Rebalancing erhöht die Rendite. 

Eine Grafik zeigt, wie sich Ihr Vermögen seit Depoteröffnung oder in einem von Ihnen definierten Zeitraum entwickelt hat. So haben Sie jederzeit der Überblick über die erzielte Rendite, aber auch über die dabei eingegangenen Risiken. Ausgewiesen wird immer die Nettorendite. 

Ende der Präsentation

Die Präsentation ist beendet. Haben wir Ihr Interesse an der Säule 3a beim VZ geweckt? Dann testen Sie jetzt unser attraktives Angebot. Oder füllen Sie gleich den Antrag für eine Depoteröffnung aus.

 Säule 3a testen
 Depot eröffnen



Das könnte Sie ebenfalls interessieren